Sie sind hier: Startseite Mitarbeiter Mitarbeiterseiten Valentin Stein

Valentin Stein

Valentin1

 

Ausbildung/Abschlüsse

1991-1997 Studium der Physik, Universität Kiel
1996-1997 Diplomarbeit bei Prof. U.-P. Hansen, Fachbereich Physik, Universität Kiel
1997-2000 Promotion bei Prof. T. J. J. Jentsch, ZMNH, Universität Hamburg

Akademische Laufbahn

2001-2002 Postdoc-Stipendiat, ZMNH, Universität Hamburg
2002-2005 Postdoc bei Prof. R. Nicoll, UCSF, San Francisco, USA
2005-2011 Max-Planck-Forschungsgruppenleiter am MPI für Neurobiologie, Martinsried
2011-heute Professor für Neurophysiologie, Universität Bonn


 Auszeichnungen und Ehrungen

2002 Emmy-Noether Stipendium


Mitgliedschaften, akademische und berufliche Aufgaben (Auswahl)

Mitglied der Society of Neuroscience
Mitglied der Deutschen neurowissenschaftlichen Gesellschaf

 

Auswahl bedeutender Publikationen

Robbins EM, Krupp AJ, Perez de Arce K, Ghosh AK, fogel AL, Boucard A, Sudhof TC, Stein V*, Biederer T* (2010) SynCAM 1 Adhesion Dynamically Regulates Synapse Number and Impacts Plasticity and Learning. Neurin 68:894-906

Rinke I, Artmann J, Stein V (2010) CIC-2 voltag-gated channels constitute part of the background conductance and assist chloride extrusion. J Neurosci 30:4776-4786

Cokic B, Stein V (2008) Stargazin modulates AMPA receptor antagonism. Neuropharmacology 54:1062-1070

Tomita S*, Stein V*, Stocker TC, Nicoll RA, Bredt DS (2005) Bidirectional synaptic plasticity regulated by phosphorylation of stargazin-like TARPs. Neuron 45:269-277

Hubner CA, Stein V, Hermans-Borgmeyer I, Meyer T, Ballanyi K, Jentsch TJ (2001) Disruption of KCC2 reveals an essential role of K-CI cotransport already in early synaptic inhibition. Neuron 30:515-524

 

*Autoren waren gleichermaßen beteiligt

Artikelaktionen